Download PDF by Sebastian Höffkes: Anton Szandor LaVeys Philosophie. Zur „Satanische Bibel“ und

By Sebastian Höffkes

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Allgemeine Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Bereits im Prolog der „satanischen Bibel“ macht dessen Verfasser, Anton Szandor LaVey, Anspruch, Stoßrichtung und Ziel des von ihm verfassten Werkes deutlich: Die Errichtung einer „Gegenreligion zum Christentum“2, in der die „Errettung der Menschen […] nicht länger von […] Selbstverleugnung abhängig […]“3 sein soll.
Die religionswissenschaftliche Relevanz ergibt sich aus zwei Gründen:
Zum einen ist das durch christliche Weltanschauungsbeauftragte proklamierte ‚Verständnis‘, Satanismus stelle eine „Gefahr für die Gesellschaft“4 dar, unter anderem am Beispiel der satanischen Philosophie LaVeys religionswissenschaftlich-kritisch hinterfragbar, da die dort enthaltenen Gedanken und Konzepte zumindest einen der Angriffspunkte für diese fundamentale Kritik bilden.
Zum anderen ist die Beschäftigung mit einem auf den Gedanken LaVeys basierenden Satanismus für die Religionswissenschaft insofern von Interesse, als die komplettierte Umkehrung christlichen Gedankenguts hier unter anderem beinhaltet, dass eine höhere transzendente Entität als nicht existent gilt und sich Satanismus als ‚Religion des Diesseits‘ präsentiert.5
[...]
1 LAVEY, Anton Szandor: Die satanische Bibel. 1. Aufl. Index Verlag 2007. S. eleven. Im Folgenden zitiert als: LAVEY 2007.
2 Siehe http://www.paranormal.de/satanismus/fragen_antworten.html; zitiert nach FÜGMANN, Dagmar: Zeitgenössischer Satanismus in Deutschland. Eine religionswissenschaftliche Untersuchung bei Mitgliedern satanistischer Gruppierungen und gruppenunabhängigen Einzelnen: Hintergründe und Wertvor-stellungen. S. 12. Im Folgenden zitiert als: FÜGMANN 2008.
3 LAVEY 2007. S. 11.
4 FÜGMANN 2008, S. nine. Siehe dazu auch mein abschließendes Fazit.
5 Siehe dazu die Aussage PETER H. GILMORES im abschließenden Fazit.

Show description

Read Online or Download Anton Szandor LaVeys Philosophie. Zur „Satanische Bibel“ und die „Elf Regeln der Erde“ (German Edition) PDF

Best religion in german books

Download e-book for iPad: Gemeinsam glauben mit Vernunft: Ökumenische Einführung by Hansjürgen Knoche

Ein der Vernunft standhaltender, im überkonfessionellen Sinn katholischer, weltoffener Glaube: das evangelisch-katholische Zukunftsmodell.

Anton Szandor LaVeys Philosophie. Zur „Satanische Bibel“ und - download pdf or read online

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Allgemeine Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Bereits im Prolog der „satanischen Bibel“ macht dessen Verfasser, Anton Szandor LaVey, Anspruch, Stoßrichtung und Ziel des von ihm verfassten Werkes deutlich: Die Errichtung einer „Gegenreligion zum Christentum“2, in der die „Errettung der Menschen […] nicht länger von […] Selbstverleugnung abhängig […]“3 sein soll.

Get Streitfall Erlösung (Beiträge zur Komparativen Theologie 14) PDF

Kaum ein Feld ist zwischen Christen und Muslimen so umstritten wie die Erlösungslehre. Übereinstimmungen scheinen weder im Hinblick auf die menschliche Bedürftigkeit der Erlösung noch auf die Frage ihrer Wirklichkeit oder ihrer Vermittlung zu bestehen. Die Streitsache Erlösung vereint alle dogmatischen Brennpunkte des christlich-islamischen Gesprächs in einer Thematik, da in islamischer Perspektive weder die christlich-anthropologische place der Erlösungsbedürftigkeit, geschweige denn die christologischen und trinitätstheologischen Konsequenzen des konkreten Erlösungsdenkens Raum zu finden scheinen.

Karsten Keuchler's "So nah und doch so fern". Eine Einführung in den Islam: PDF

Examensarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, notice: 1,7, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Arnsberg, Sprache: Deutsch, summary: "Was ist das eigentlich genau, dieser Islam? " Die Antwort auf diese Frage wurde an manchem Stammtisch schnell gefunden: Demnach sei es etwa eine blutrünstige, unkultivierte faith dieser unzivilisierten Völker östlicher Schurkenstaaten, gegen die sich der westliche Kulturverbund, angeführt vom amerikanischen Militär, bis heute im Kriegszustand befindet, obgleich im Englischen längst eine Unterscheidung zum traditionellen Krieg zwischen Staaten geschaffen wurde, indem in diesem konkreten Fall des Terrors aus dem Inneren vom public enemy die Rede ist.

Additional info for Anton Szandor LaVeys Philosophie. Zur „Satanische Bibel“ und die „Elf Regeln der Erde“ (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Anton Szandor LaVeys Philosophie. Zur „Satanische Bibel“ und die „Elf Regeln der Erde“ (German Edition) by Sebastian Höffkes


by Daniel
4.1

Rated 4.75 of 5 – based on 48 votes